Ödeburger Holzmusig




Beschreibung

Die Ödeburger Holzmusig ist in Jahr 1990 aus der Oberbaselbieter Ländlergrossformation, welche von Urs Mangold geleitet wurde, entstanden. Anfänglich übten wir im Restaurant Pöstli in Tecknau, nahe der Burgruine Ödenburg, die auf Wenslingerboden gleich oberhalb des Hauenstein-Basistunnel-Portals steht. Ursprünglich nannten wir uns Ödenburger Holzmusikanten, wechselten aber bald auf die Dialektversion «Ödeburger Holzmusig».

Wir spielen vor allem an Anlässen wo der Volkstanz gepflegt wird. Aber auch an Unterhaltungsabenden von Jodlerclubs, an Geburtstagsfesten, Hochzeiten oder anderen Anlässen sind wir zu hören. Musikalisch pflegen wir den Bündnerstil, der die Instrumente Klarinette, Schwyzerörgeli und Bassgeige voraussetzt.

Unser Repertoire besteht aus vielen Volkstanzmelodien nebst weiteren Kompositionen aus dem Bündnerland, der Innerschweiz und vor allem dem Baselbiet, die hauptsächlich aus der Feder von Urs Mangold stammen, der «seine Sprösslinge» immer noch grosszügig mit viel Notenmaterial unterstützt.

Besetzung:
Karin Rabsch (Maisprach) und Werner Amati (Hersberg): Klarinette
Stefan Mosimann (Oberhof/AG) und Martin Müller (Nusshof): Schwyzerörgeli
René Plattner (Niederdorf), Bassgeige

Kontakt:
Werner Amati
Am Dörfli 2
4423 Herzberg

Telefon 061 921 28 77
werneramati@bluewin.ch

Website

https://www.youtube.com/watch?v=AsQqldwFNow

Auftritte


Tonträger

Bei unseren Partner Phono Schop nach Tonträgern von Ödeburger Holzmusig suchen