,

Pius Baumgartner

Der vielseitige Berufsmusiker Pius Baumgartner.

In der Schweizer Volksmusikszene kennt man Pius Baumgartner insbesondere als musikalischen Kopf der Chapella Clavadatsch oder als Teil der Swiss Ländler Gamblers. Der bald 50-jährige Vollblutmusiker mit Engadiner Wurzeln steht aber auch im Jazz- und Unterhaltungsmusikbereich erfolgreich auf der Bühne.

,

Bergseen mit Bademöglichkeiten

Seealpsee.

In unserem Land gibt es rund 1’500 grosse und kleine Seen. Genügend Möglichkeiten also für Badespass oder einfach ein kühlendes Fussbad nach einer Wanderung. Eine besondere Stimmung bieten die Bergseen mit ihren imposanten Bergkulissen, die teilweise auch an versteckten Orten zu finden sind.

,

Schöner Jodeln?

Impression vom Eidgenössischen Jodlerfest 2017 in Brig-Glis.

Am Eidgenössischen Jodlerfest konnte man wiederum viele wunderschöne Vorträge hören. Mit geübter Gesangstechnik, kontrollierter Intonation und Hochmusikalischer Interpretation wurden beim Publikum Emotionen geweckt. Das ist Musikgenuss pur! Aber ist das auch noch Tradition? Ist das archaische Element, das auf der ganzen Welt Menschen berührt, nur noch im kommerziellen Bereich gefragt?

,

So richtig auf dem Holzweg

Weisse Wolken schweben über dem  weichen Waldweg.

Selten wird man aufgefordert, sich auf den Holzweg zu begeben. Im solothurnischen Balsthal jedoch tut man dies mit Recht. Demjenigen, der sich darauf einlässt, öffnet sich eine wundersame und ungewöhnliche Welt im Wald. Ein kleines Abenteuer für jedermann.

,

Schweizer Traditionen im Herzen

Fabienne Schadegg liebt die Schweizer Traditionen.

Die 18-jährige Fabienne Schadegg lebt ihre grosse Leidenschaft für einheimische Volksmusik und ihre Liebe zum heimatlichen Brauchtum in mannigfaltiger Art und Weise aus. Seit Jahren ist der Chüeligurt ihr Markenzeichen und in der Freizeit trifft man die aufgestellte und selbstbewusste junge Frau nicht unbedingt dort an, wo man einen heutigen Aargauer Teenager erwarten würde.

, ,

Lebendige Schweiz

Lebendige Schweiz (Foto: Tobias Humm)

Licht und Schatten gehören zu den wichtigsten Zutaten eines schönen Bildes. Bei der vorliegenden Bildauswahl hatte dieser Aspekt eine besondere Priorität.

, ,

Blosse Unterhaltung oder ein Anlass mit kulturellem Wert?

MichaelKoller_Web

Das Appenzeller Ländlerfest hat sich in den letzten 20 Jahren zu einem der grössten Volksmusikfestivals unseres Landes entwickelt. Weit über 50 Formationen aus der vielfältigen Schweizer Volksmusikszene, Jodelformationen und Volkstanzgruppen sorgen dafür, dass das Dorf Appenzell alljährlich für drei Tage zur Hochburg der helvetischen Volksmusik wird.

,

Ostschweizer Treichler-Mekka

Das motivierte OK freut sich auf das 13. Eidgenössische Scheller- und Trychler-Treffen  vom 2. und 3. September 2017 in Märstetten.

Am ersten September-Wochenende 2017 wird der Thurgau seinen absoluten Höhepunkt erleben, was das Brauchtum Schellen und Trychlen betrifft. Über 3’000 Aktive haben sich für den Grossanlass in Märstetten angemeldet. Ein Treffen mit Gleichgesinnten, an welchem Gemütlichkeit und Kameradschaft an erster Stelle stehen.

,

Okarina – Ein klingendes Rüebli

Die Konzertokarina gibt es in verschiedenen Varianten.

Die Okarina sieht aus wie ein Rüebli mit Grifflöchern, ist in unterschiedlichen Materialien und Stimmungen erhältlich und in der Schweizer Volksmusik bislang noch kaum präsent. Dank den Aktivitäten im Haus der Volksmusik in Altdorf könnte sich dies bald ändern.

,

Liechtli am Wäg

Horejodler Diemtigtal.

Das Diemtigtal ist ein langes Seitental am unteren Ende des Simmentals, einer Gegend, in welcher das Brauchtum guten Boden hat. Seit nunmehr 25 Jahren gehört auch der Klang der Jodlergruppe Horejodler Diemtigtal zu seinen Aushängeschildern. Mit viel Heimatsinn, echtem Bezug zur Tradition und wohlklingendem Jodelgesang vermag die Gruppe im ganzen Land nicht nur Jodelfans zu begeistern.