, ,

Häb Dank!

Am Samstag, 3. Februar 2018, lädt der Jodlerklub Echo Port zu seinem traditionellen Winterkonzert ins Seeland ein. Der Klub tauft bei dieser Gelegenheit ihre CD «Häb Dank!», welche rund um den Dirigenten Thomas Schürch entstanden ist.

, ,

Aus der IG Volkskultur

Anlässlich seiner Jahresschlusssitzung verabschiedete der Vorstand der IG Volkskultur Schweiz und Fürstentum Liechtenstein (IGV) das Argumentarium gegen die No-Billag-Initiative. 2018 ist das Europäische  Jahr des Kulturerbes und der Bündner Christian Klucker wurde in die Vergabekommission gewählt.

,

S’chunnt rund

Der Innerschweizer Akkordeonist und Bassist Niklaus Hess hat eine CD im Playbackverfahren herausgegeben. 

,

Uns Menschen in den Weg gestreut

Neben Sebastian Kneipp gehörte Johann Künzle zu den Wegbereitern der modernen Pflanzenheilkunde. Der biografische Roman aus der Feder von Marianne Künzle erzählt von den wichtigsten Schaffensjahren des grossen Schweizers.

,

Us alte Zyte

Die im Jahr 2014 gegründeten Mattestand Jodler pflegen den urchigen Jodelgesang aus dem Bernbiet in heimeliger,

, ,

Liäbi Tön

Erwartungsgemäss fand sich bei der Première der diesjährigen Konzerte der Geschwister Rymann in der Kirche St. Gallus in Kriens ein zahlreiches Publikum ein. Seit Jahrzehnten ist der Name Rymann ein Garant für hochstehenden Jodelgesang und gleichzeitig beste volkstümliche Unterhaltung. Und wieder wurde das Publikum nicht enttäuscht.

,

Schlussbouquet

Seit Carlo Brunners Töne 1969 erstmals auf einer Schallplatte zu hören waren, sind über 40 Alben mit seiner Musik erschienen. Jetzt präsentiert er mit seiner Kapelle sein klingendes Schlussbouquet.

,

Emmentaler Küche

Die Emmentaler Küche hat an Originalität nichts eingebüsst. Rezepte aus Gotthelfs Zeiten leben! Es darf von allem «es Bitzeli me si». Mit «Nidle, Anke, Chäs …» soll nicht gegeizt werden. Das macht «Sepps Moschtsuppe», das «Ämmitaler Schnitzu mit Vrenelis Härdöpfu-Bitzli und Gmüesigem vom Pfanzplätz» oder das «Himbeeri-Gschlaber mit Nidle» so einmalig und himmlisch gut. 

, ,

Neu mit Michi Jud

Seit Anfang Jahr ist der vielseitige Toggenburger Musiker Michi Jud der neue Akkordeonist und Schwyzerörgeler an der Seite von Frowin Neff. Er ersetzt den per Ende 2017 aus dem quartett waschächt ausgeschiedenen Remo Gwerder. 

,

Rämschfädra ist mit neuer CD unterwegs

Seit 11 Jahren belebt das Quartett Rämschfädra die Neue Volksmusikszene der Schweiz mit virtuosen Reisen durch faszinierende Musikwelten. Die neuste CD «gfäcket» wurde am 14. Januar 2018 auf dem Gurten bei Bern aus der Taufe gehoben.