,

Jakob Bieri ist gestorben

Bieri

Die Feldmusik Strättligen aus Thun meldet den Tod ihres Ehrendirigenten Jakob Bieri. Der Schweizer Marsch-, Polka- und Walzer-König ist im Alter von 84 Jahren verstorben. Land&Musig-Redaktor Stefan Schwarz erinnert sich.

,

Geris Ländlertipp vom 2. August 2017

GeriKuehne_web

Bei der doch ansehnlichen Anzahl von Ländlermusikformationen in der ganzen Schweiz ist es natürlich, dass es in deren Zusammensetzungen wegen Zu- oder Abgängen immer wieder zu Wechseln kommt. In der bekannten Formation von Thuri Prisi ist nun der Abgang des Pianisten Edwin Burri zu verzeichnen…

,

75-Jahr-Jubiläum in Rothenthurn

Schuler1

Die Schuler Uniformen AG im schwyzerischen Rothenthurm ist berühmt für die Ausstattung unzähliger Musikvereine, Trachtengruppen oder Jodlerklubs. Hinter dem 75-jährigen Unternehmen steckt aber noch viel mehr.

,

Jodlerwanderung Lyssach

Jodlerwanderung

Jeder der der gerne «Urchigs» und typisch Schweizerisches erleben möchte ist am Samstag, 19. August, in Lyssach genau am richtigen Ort. Rund um Lyssach findet erstmals eine Joderwanderung statt. Die mitmachenden Jodlervereine kommen aus unterschiedlichen Regionen der Schweiz. Ziel der Wanderung ist es, den Besuchern die verschiedenen Facetten, musikalisch sowie kulinarisch, aus den fünf Teilverbänden zu zeigen.

,

Wiggertaler Blaskapelle mit Jodel

WigertalerJodel

Musik ist eine Leidenschaft, die viele Menschen verbindet. Das wissen auch die Musikanten der Wiggertaler Blaskapelle und so lassen sie sich immer wieder auf neue musikalische Projekte ein. Dank der Komponistin und Arrangeurin Evi Güdel-Tanner – Schwester der Wiggertaler-Dirigentin Theres Müller-Tanner – hat die Blaskapelle mittlerweilen ein Repertoire von etwa zwanzig Jodelliedern zur Verfügung um Jodel und Blasmusik in einer besonderen Art verschmelzen zu lassen.

,

26. Volksmusik Ferienwoche 2017

Antoenien

Vom 9. bis 15. Juli fand bereits zum 26. Mal die beliebte Volksmusik Ferienwoche statt. Über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten dem Angebot, in St. Antönien fernab der Hektik ihrem Hobby Volksmusik zu frönen.

,

Geris Ländlertipp vom 26. Juli 2017

GeriKuehne_web

Zwei Wochenenden voller Ländlermusik. Und dazwischen der Nationalfeiertag. Der 1. August ist mit Sicherheit der Tag mit dem grössten und vielfältigsten Volksmusikangebot des Jahres. Da spielen an unzähligen Bundesfeiern im ganzen Lande und in allen Sprachregionen teilweise schon am Vorabend des Feiertages die Blasmusikkorps auf. Jodlerinnen und Jodler verschönern den Gedenktag zur Gründung der Eidgenossenschaft ebenso mit ihren Liedern wie Frauenchöre, Männerchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre. Alphörner erklingen im Abendrot, sofern die Anlässe nicht schon tagsüber stattgefunden haben.

,

Trio Cappella in Weggis: Konzert mit CD-Präsentation

TrioCapella

Bereits beim ersten gemeinsamen Auftritt im Jahre 2004 merkten Claudia Muff (Akkordeon) und Armin Bachmann (Alphorn, Posaune), dass sie das Heu sowohl menschlich als auch musikalisch auf der gleichen Bühne haben. Mit Peter Gossweiler (Bass) gesellte sich ein Musiker dazu, der – bevor das Heu und die Ernte eingefahren werden – gerne unter dem musikalischen Hag durchfrisst und das einzigartige Instrumentarium von Akkordeon und Posaune/Alphorn mit dem Kontrabass ergänzt.

,

Wiggertaler Blaskapelle in Spanien

WiggertalerSpanien

Die Wiggertaler Blaskapelle unternahm Mitte Juni eine mehrtägige Konzertreise nach Spanien. Die Freundschaft mit dem Altishofer Sepp Glanzmann, der 1994 den Schweizerischen Drummer- und Percussionisten-Wettbewerb gegründet hatte und seit seiner Pensionierung einige Monate im Jahr in Spanien lebt, ermöglichte eine massgeschneiderte Reise für die Wiggertaler Truppe. Seine persönlichen Kontakte und das Beherrschen der spanischen Sprache öffneten im Vorfeld viele Türen und Tore, so dass ein abwechslungsreiches, spannendes Programm auf die Wiggertaler Musikanten wartete.

,

Geris Ländlertipp vom 19. Juli 2017

GeriKuehne_web

«Uf em Stoos ob Schwyz» ist der Titel des wohl bekanntesten Liedes von Cecilia Schmidig (1919-2012), der Frau des legendären Muotathaler Handorgelspielers Franz Schmidig senior (1917-2008), genannt «s Lunnis Franz». Cecilia Schmidig ist auch die Mutter von Franz Schmidig jun., einer der heute begnadetsten Akkordeonisten des Landes, sowie die Grossmutter einer höchst begabten Schmidig- und Gwerder-Kinderschar.