,

Heirassa im Kalten Krieg

Morgen Donnerstagnachmittag um 15 Uhr beginnt in Weggis das 14. Heirassa Festival. Der neuen Formation «Ländlerkarussell» mit den Akkordeonisten Urs Meier und Remo Gwerder, dem Klavierspieler Schöff Röösli und dem Bassisten Philipp Mettler fällt im Pavillon am See die Ehre zu, den in einschlägigen Kreisen einfach «z Heirassa» genannten Anlass zu eröffnen. Nach ihnen werden ab 18.30 Uhr die Gupfbuebe ein Konzert geben, erstmals und damit neu am Abend im Pavillon. 

,

Der Spezialist für Örgeli im Emmental

Seit dem 1. Januar 2018 gehört die traditionsreiche Firma «Ämmitaler-Örgeli» Hans Ulrich Wermuth und läuft neu unter dem Namen «Aemmitaler-Oergeli Manufaktur».

,

Zürich wie Weggis und Appenzell

Schon zum 31. Mal findet am kommenden Sonntagnachmittag in Zürich der Zürcher Ländlersunntig (Läsu) statt. In elf Lokalen führen elf Musikformationen von 14 bis 18 Uhr volkstümliche Musik in verschiedenen Stilrichtungen auf. Am Ende des Tages versammeln sich alle zur Schlussstubete im «Falcone» in Wiedikon.

,

Aquerdeon-Altfrench-Allgäu

Vor Pfingsten ging das Volksmusikfestival in Altdorf über die Bühne, am nächsten Wochenende steht Heiden an, dann folgt das «Heirassa» in Weggis. Nachdem der Anlass im Ausserrhodischen hoch über dem Bodensee in dieser Kolumne bereits vorgestellt wurde («Heiden, auch ein Tanzfest» vom 9. Mai), ist es höchste Zeit, das viertägige Festival in Weggis in Erinnerung zu rufen. Es beginnt in genau 15 Tagen, und dauert vom 7. bis zum 10. Juni.

,

Ein Fest für Örgeli-Freunde

Zum 30. Mal fand am Pfingstsamstag im Balmberg auf dem Stoos die Örgeli-Stubete statt. Ein Gipfeltreffen.

,

Eifach schmissig!

Geballte Volksmusikkompetenz der vier Berner Musikanten zeigt sich in perfekter Manier auf der neusten CD des Berner Örgeliplauschs.

,

Schwizerlieder im nöie Chleid

Ganz unverdächtig «RunzelStilzli» nennt sich eine neue Musikgruppe aus dem Bernbiet und Deutschfreiburg, die jetzt ihre erste CD präsentiert.

,

Neuauflage von «Schweizer Volksmusik»

Unsere herrliche Schweizer Bergwelt lädt nicht nur zu allerlei Freizeitaktivitäten ein, sondern liefert immer wieder auch die Kulisse für fiktive Geschichten. 

,

«Arosa» und «Einsatz Alpstein»

Unsere herrliche Schweizer Bergwelt lädt nicht nur zu allerlei Freizeitaktivitäten ein, sondern liefert immer wieder auch die Kulisse für fiktive Geschichten. 

,

Die neue Staubernbahn wird mit Solarenergie betrieben

Der aussichtsreiche Grat zwischen dem Hohen Kasten und den Kreuzbergen im Appenzeller Alpsteingebirge wird vom markanten Felskopf «Staubernkanzel» dominiert. An dessen Fuss befindet sich das Berggasthaus Staubern, welches neuerdings mit einer als Pionierleistung geltenden Luftseilbahn erreichbar ist.