,

Ein Stück Graubünden verkehrt in Zürich

steinboecke-landingpage-tram-event-zuerich

Brauchtum auf Linie 11

Ab heute ist in Zürich das Graubünden Bergdorf-Tram unterwegs. Auf der Strecke der Linie 11 kommen die ÖV-Benutzer in den Genuss von Bündner Spezialitäten und authentischen Klängen aus den Bergen.

Einsteigen und abschalten. Das Graubünden Bergdorf-Tram bringt den Bündner Bergfrühling nach Zürich. Wer diese Strassenbahn betritt, wähnt sich in einem urigen Bergdorf. Es ertönen Naturgeräusche und der Klang von Kuhglocken. Ausserdem spielt ab 15.30 Uhr jeweils die Kapelle Bündner Ländlermix. Die Formation unter der Leitung von Bruno Brodt bringt mit ihrer Volksmusik eine gehörige Portion Bündner Gemütlichkeit auf die Zürcher Strassen.

Doch auch in kulinarischer Hinsicht lohnt sich die Fahrt mit dem Graubünden Bergdorf-Tram: Die Passagiere kommen in den Genuss von Spezialitäten, wie zum Beispiel Bündner Nusstorte, Bio-Fruchtsäfte, Bergkäse und Bündnerfleisch. Ausserdem können sie im Tram Postkarten schreiben und verschicken sowie an einem Wettbewerb mitmachen. Den Gewinnern winken Ferien in Graubündens kleinen und feinen Regionen, fernab vom Zürcher Stadtverkehr.

Mit dieser Aktion macht Graubünden Ferien auf die Bergdörfer im Ferienkanton aufmerksam. Abseits der Grossstadt-Hektik kommen Feriengäste in diesen authentischen Orten zur Ruhe. Im Graubünden Bergdorf-Tram sind die Vertreter dieser Destinationen anwesend und geben gerne Auskunft über ihre Heimat. Die Passagiere erhalten Informationen sowie Gutscheine und können somit ihre nächsten Ferien in Graubünden planen.

Das Graubünden Bergdorf-Tram ist ab heute und bis am 16. Juni 2017 täglich auf der Zürcher Tramlinie 11 zwischen den Haltestellen Auzelg und Rehalp von 11.30 bis 13.30 Uhr und von 15.30 bis 19.00 Uhr unterwegs. Für die Fahrt mit dem Graubünden Bergdorf-Tram ist kein ZVV-Billet nötig.

Weitere Informationen und Fahrplan: www.graubuenden.ch/tram