,

Eine Hommage an die herbstliche Alpenküche

Adelboden

Wilder Thymian

Die zweite Ausgabe von «Adelboden à la carte» findet zwischen dem 8. und 17. September 2017 statt. Am vergangenen Samstag wurde das Dorf aber bereits auf das Thema der kulinarischen Wochen eingestimmt: Wilder Thymian.

Im vergangenen Herbst hatte das Motto «Preiselbeere» den Rahmen für ein zehntägiges Programm gebildet. Die gastronomische Event-Reihe umfasste Degustationen, Buffets, kulinarische Märkte und Kurse. Nun stellten Urs Pfenninger (Direktor Adelboden Tourismus), Philippe Oester (Restaurant Aebi) und Patrick Marti (Geschäftsführer der Mineralquellen Adelboden AG) auf dem Dorfplatz den Protagonisten der zweiten Ausgabe von «Adelboden à la carte» vor: «Mùttächölm», auch bekannt als Wilder Thymian. «Damit haben wir erneut ein heimisches Gewächs gewählt, das mit seinem würzigen und herben Aroma Gastronomen, Bäcker, Wein- und Käseexperten inspirieren wird», zeigte sich Urs Pfenninger überzeugt. «Mùttächölm gehört in die Küche des Alpenraums und hilft bei Magenkrämpfen wie auch bei Verdauungsbeschwerden. Genau richtig auch für genussfreudige Gäste», schmunzelt Pfenninger.

Die drei Adelbodner Leistungsträger stellten vor Ort auch gleich erste Produkte vor, die im Herbst auf ein breites Publikum treffen sollen: So konnten Einheimische und Touristen ein eigens für «Adelboden à la carte» kreiertes Mineralwasser mit Thymian-Geschmack degustieren. «Die Mineralquelle Adelboden kombiniert damit sozusagen das Gute mit dem Besten», meinte Patrick Martin und wies darauf hin, dass damit eine Serie von Spezialgetränken fortgeführt würde, die bereits bei der letzten Ausgabe vom Herbst 2016 lanciert worden sei. Dazu passend verteilte das Trio am vergangenen Samstag «Mùttächölm»-Häppchen, während es die Gäste über das anstehende Kulinarik-Festival informierte. «Die Rückmeldungen der Testesser waren durchwegs positiv, so dass weiteren Geschmacks-Experimenten nichts im Weg steht», zieht Pfenninger Bilanz des Probelaufs.

www.adelboden.ch