,

Franz Nauer ist tot!

30. November 1943 – 19. September 2017

Der bekannte Akkordeonist Franz Nauer verstarb am 19. September 2017 in seinem 74. Altersjahr.

Geboren und aufgewachsen in Attinghausen im Kanton Uri, begann Franz Nauer 1954 mit dem Akkordeonspiel nach Stegreif. Mit seinem gleichnamigen Vater debütierte er 1956 an der Chilbi in Bristen. Als Partner von Harry Strebel entstanden 1959 die ersten Plattenaufnahmen. 1963 spielte Franz Nauer erstmals an der Seite seines langjährigen Musikpartners Walter Grob. 1973 bildete er mit Fritz Dünner die Kapelle Dünner-Nauer, die in den kommenden rund 20 Jahren zu den renommiertesten Formationen der Volksmusikszene gehörte.

Zahlreiche Tonträgeraufnahmen und Radio/TV-Auftritte machten Franz Nauer in der ganzen Schweiz bekannt. Als Interpret von Franz Feierabend-Tänzen spielte er sich in die Kreise der virtuosesten Akkordeonisten der Schweizer Volksmusik. Franz Nauer hinterlässt rund 60 Eigenkompositionen.

Bildstrecke oben:
– Franz Nauer (links) mit seinem grossen Vorbild Franz Feierabend «Stalde-Franz»
– Kapelle Josef Feierabend: vlnr. unbekannt, Josef Feierabend, Hans della Torre, Franz Nauer
– Kapelle Dünner-Nauer: vlnr. Fritz Dünner, Sepp Bürkli, Franz Nauer, Nelly Leuzinger

Bildschirmfoto 2017-09-26 um 14.56.00