,

Geris Ländlertipp vom 10. Februar 2016

Buben1

Gupfbuebä sind auch schon 30

Auch Buben werden älter. Die hier beschriebenen gleich in doppeltem Sinne, weil sie sich einst zu einer Bubenkapelle formierten und auch als solche den Weg vorwärts beschritten. Dass der soeben 42 gewordene Dani Häusler (28.01.1974) und seine Kumpels von damals heuer den 30. Kapellen-Geburtstag feiern dürfen, deckt auch auf, dass die «Zuger Gielä» sehr früh mit gemeinsamem Musizieren gestartet sind.

Der 12-jährige Häusler wohnte damals auf dem «Gupf» in Unterägeri. Und ganz nahe beim Schulhaus. Mit Schulkollege und Klavierspieler Dominik Lendi stürmte Dani Häusler selbst in der Pause hinüber in den «Gupf», um mit Dominik schnell einen Ländler zu üben. Tänze, die harmonisch etwas hergaben, so dass die beiden auch wirklich was zu tun hatten. Bei einer Je-ka-mi-Veranstaltung im Casino Zug lernten die beiden etwas später den zwei Jahre älteren Jörg Wiget kennen, der dort als Solist handorgelte.

So entstanden 1986 die «Gupfbuebä», die während zehn Jahren grosse Erfolge feierten und auch CDs produzierten. Nach einer Pause, während der sich die Musiker weiterbildeten und sich in individuellen Projekten weiter entwickelten, entdeckten sie 2006 ihr damaliges «Gupfbuebä-Feuer» aufs Neue. Sie beschlossen die Fortsetzung der einstigen musikalischen Gemeinsamkeiten. Dominik Lendi wechselte an den Bass und als vierten Mann holten die drei «Ursprung-Buebä» den Toggenburger Pianisten Ueli Stump ans Klavier.

So feiern die «Gupfbuebä» im eben begonnenen 2016 also ihr 30-Jahr-Jubiläum. Mit einem Geburtstagsfest am 3. April im «Grossteil» in Giswil. Sie produzieren eine neue CD und taufen diese am 26. November in der «Biberegg» in Rothenthurm. Sie gehen auf Jubiläumstournee und laden zu diversen Konzerten in der ganzen Schweiz ein: Neben weiteren z.B. in die «Frohwies» in Bächli-Hemberg am 20. Februar, in den «Sternen» Aeschi am 4. März, in den «Wasserfall» in Engelberg am 6. März, ins «Sunstar», Lenzerheide am 26. März, auf die «Seebühne» in Gersau am 26. Juni, ins KKL in Luzern am 30. September, in die «Chronä Bänggä» in Benken am 9. Dezember, oder in den «Seehof» Walenstadt am 10. Dezember. «D Buebä» geben am 19./20. März im Haus der Volksmusik in Altdorf zudem einen Wochenendkurs zum Thema «Innerschweizer Ländlermusik».

Geris Ländlertipp gibt es jeweils auch akustisch zusammen mit vielen Veranstaltungstipps auf www.radiotell.ch

Mehr zum Thema auf Land&Musig
http://landumusig.ch/gupfbuebae/

Homepage
www.gupfbuebe.ch/