,

Geris Ländlertipp vom 12. April 2017

50 Jahre Kapelle Toggeburgerbuebe.

50 Jahre Toggenburgerbuebe

Immer wieder dürfen bekannte Musikanten und Formationen hohe Geburtstage und Jubiläen feiern. Seit ein paar Jahren bekommen einzelne jeweils auch am Heirassa Festival in Weggis eine Plattform, ihre Ereignisse im Umfeld ihrer Fans und weiterer Ländlerfreunde musikalisch und damit in würdigem Rahmen zu erleben. Am kommenden Festival vom 15. bis 18. Juni sind beispielsweils 50 Jahre seit der Gründung des Handorgelduos Toggeburgerbuebe durch die beiden Akkordeonisten Walter Betschart und Walter Ammann sowie den Bassisten Hugo Kamm vergangen.

Weil Walter Ammann nach Australien auswanderte, stiess zwei Jahre später Tony Nauer zur Formation. Die Beiden haben mit verschiedenen weiteren Musikern in der Folge über 70 Titel auf Tonträgern eingespielt. Am Klavier spielte zu Beginn Willi Zimmermann, dann 14 Jahre lang Peter Flück, gefolgt von Franz Mettler und später Erich Gisler. Die Bassbegleitung übernahm am Anfang Hugo Kamm, der 1984 von Köbi Schiess abgelöst wurde.

Walter Betschart wanderte in den 60er-Jahren mit seinen Eltern von Ingenbohl ins Toggenburg aus. Sie hatten in Brunnadern einen Bauernbetrieb samt Restaurant «Löwen» im Ortsteil Spreitenbach übernommen. 1992 verliess Tony Nauer die Toggenburgerbuebe und wurde während sieben Jahren vom Reichenburger Multimusikanten Xaver Kistler-Muheim ersetzt . 1998/99 veränderte sich die Formation erneut grundlegend. Toggenburgerbueb Walti war von drei Grobs umgeben: Werner am Akkordeon, Bruder Armin am Klavier und Christian Grob am Kontrabass. 2010 haben Tony Nauer und Walter Betschart vereinbart, erneut gemeinsam zu musizieren, womit sich der Kreis wieder geschlossen hat. Die Toggenburgerbuebe musizieren heute somit wieder im einstigen Duett in der Besetzung aus der Zeit vor 1998.

Am 13. Mai feiert die Formation ihr Bestehen vorerst einmal im gemütlichen Rahmen in der Biberegg in Rothenthurm, im Juni erfolgt am Heirassa Festival am Samstagabend dann das Jubiläumskonzert im Hotel Schweizerhof, an dem auch die Kapelle Joe Wiget mitwirkt, die ihrerseits auf 25 Jahre zurückblicken kann. Zum 50-Jahr-Jubiläum der Kapelle Gebrüder Hess (auch sie spielen am Heirassa Festival am Sonntagnachmittag im Riva) werden die Toggenburgerbuebe im September dann auch noch in der Radiodirektsendung «Zooge-n-am Boogä» auf der Seebodenalp in Küssnacht a.R. zu hören sein.

Auf einzelne weitere Jubiläen und Jubilare, die am bevorstehenden Heirassa Festival ebenfalls ihre speziellen Auftritte haben wie z.B. Franz Schmidig Lunni) oder Thuri Prisi wird in kommenden Ländertipps eingegangen.

Geris Ländlertipp mit vielen aktuellen Ausgehtipps gibt es jeweils auch akustisch auf www.radiotell.ch