,

Geris Ländlertipp vom 14. Juni 2017

GeriKuehne_web

Hohe und Runde am Heirassa

Am Heirassa-Festival, das morgen Donnerstag (Fronleichnam) um 11.30 Uhr in Weggis beginnt und bis Sonntagabend um 17 Uhr dauert, gehört es zur Tradition, das ganz hohe Geburtstage bereits verstorbener Ländlermusiker gewürdigt werden. Kaspar Muther, Jost Ribary, Hans Frey oder Bobby Zaugg hatten ihre Hommage zu ihren Hundertsten. Andern wurde die Ehre zu ihren runden Geburtstagen mit ihren eigenen Konzerten oder ihrer persönlichen Anwesenheit an solchen erwiesen: Walter Grob, Guido Minicus, René Wicky, Willi Valotti, Carlo Brunner.

Auch bei der bevorstehenden 13. Auflage des nach dem Weggiser Heirassa-Musikers Alois Schilliger benannten Festivals werden bekannte Ländlermusikanten Respekt erfahren. Zum 100. Geburtstag des brillanten Muotathaler Akkordeonisten Franz Schmidig (S Lunnis) werden dessen Sohn Franz und Willi Valotti in die Knöpfe ihrer Instrumente greifen. Heidi Wachter vom Akkordeonduo Wachter-Rutz, Walter Rickenbacher, (Illgauergruess und Gebrüder Rickenbacher) und Walter Alder (Alderbuebe) feiern dieses Jahr ihr 65. Wiegenfest und treten gleichzeitig ins Rentenalter über. Mit einem Spezialkonzert erhält auch der virtuose Berner Akkordeonist Thuri Prisi seine verdiente Ovation.

Im umfassenden und interessanten Heirassa-Magazin zum Festival, dass unter «Heirassa Magazin 2017» sofort abruf-und damit einsehbar ist, sind noch etliche weitere runde Geburtstage zu entdecken. Alle können am Festival selber halt nicht speziell gefeiert werden. Seinen 100. Geburtstag hätte zum Beispiel der Komponist des berühmten Ländlerfox «Friedas Traum» begehen dürfen. Sepp Boschi wurde 1917 in Weesen am Walensee geboren und starb 1983 in Uznach. Den Titel widmete der Bläser, in dessen Kapelle auch der Kaltbrunner Willi Zahner (wurde im April 80) am Akkordeon mitspielte, seiner Frau. Sohn Max wohnt in Lachen, spielt ausgezeichnet Akkordeon, wollte aber nie in Erscheinung treten. Schade eigentlich, mit so viel geerbtem Talent!

Ein anderer Akkordeonist aus der March feiert am 3. August seinen 65-igsten: Martin Nauer, seit über 40 Jahren mit Carlo Brunner zusammen, ist die Bescheidenheit in Natur und wollte in Weggis keinen speziellen Anlass. Ihn wird man jedoch in Brunners Formationen hören. Gewürdigt im Magazin werden auch Leo Kälin (85), Gottfried Aegler (85), Föns Lustenberger (80), Kari Suter (75). Franz Stadelmann (75), Gody Schmid (70), Hans Hess (70), Mario Gambirasio (65) Karl Hess (65), Fritz Dünner (60), Emil Wallimann (60) und Pius Egli (60).

Geris Ländlertipp mit vielen aktuellen Ausgehtipps gibt es jeweils auch akustisch auf www.radiotell.ch