Schweizerische Trachtenvereinigung

DV Olten

DV in Olten als Treffpunkt

Am 6. Juni 2015 – am Tag der Tracht – versammelten sich gegen 500 Personen in Olten zur Delegiertenversammlung der Schweizerischen Trachtenvereinigung (STV).

Die jährliche Versammlung gesamtschweizerischer Organisationen dient traditionsgemäss nicht nur der Erledigung der statutarischen Geschäfte, sondern auch der persönlichen Begegnung von Menschen aus den verschiedenen Landesregionen. So ist es auch bei der Schweizerischen Delegiertenversammlung. Da in diesem Verband die Gruppen selber die Mitglieder sind, handelt es sich bei der STV wirklich um eine Delegiertenversammlung. Jede Gruppe delegiert mindestens zwei Mitglieder an die Versammlung. Gruppen mit vielen Mitgliedern haben Anrecht auf bis zu vier Delegiertenstimmen.

Olten als Durchführungsort 2015 ist für die Trachtenvereinigung ein geschichtsträchtiges Pflaster. Im Oltener Ratshauskeller fand im Juli 1924 die erste Versammlung der Trachtenkommission des Schweizer Heimatschutzes statt, aus der zwei Jahre später die Schweizerische Trachtenvereinigung hervorging. Die statutarischen Geschäfte waren schnell erledigt und so konnten sich die Trachtenleute beim Apéro zu persönlichen Gesprächen treffen. Diese bekamen zusätzlichen Schwung durch die musikalische Umrahmung der Formation Ohalätz.

Nach einem ausgezeichneten Nachtessen wurde den aus allen Schweizer Kantonen angereisten Delegierten ein abwechslungsreiches Abendprogramm geboten. Die Programmgestalter wagten dabei das Überwinden von Grenzen in verschiedenster Hinsicht. Traditionelle Darbietungen wechselten sich mit Einblicken in andere Kulturregionen ab. Anschliessend konnte zu den Klängen von Ohalätz das Tanzbein geschwungen werden.
Zufrieden verabschiedeten sich die Trachtenleute viersprachig voneinander; manche von ihnen verabredeten sich bereits für einen Schwatz an der nächsten Delegiertenversammlung anlässlich des Schweizerischen Trachtenchorfestes vom 10. bis 12. Juni 2016 in Lugano.

http://www.trachtenvereinigung.ch