Beiträge

,

100. DV Bernisch-Kantonaler Jodlerverband BKJV

378 stimmberechtigte Delegierte und 105 Gäste – angeführt von der Zentralpräsidentin des Eidgenössischen Jodlerverbandes – Karin Niederberger, fanden am vergangenen Sonntag, 11. Februar 2018, den Weg in die Sporthalle Widi in Frutigen zur 100. Delegiertenversammlung des Bernisch-Kantonalen Jodlerberbandes BKJV.

,

Schöner Jodeln?

Am Eidgenössischen Jodlerfest konnte man wiederum viele wunderschöne Vorträge hören. Mit geübter Gesangstechnik, kontrollierter Intonation und Hochmusikalischer Interpretation wurden beim Publikum Emotionen geweckt. Das ist Musikgenuss pur! Aber ist das auch noch Tradition? Ist das archaische Element, das auf der ganzen Welt Menschen berührt, nur noch im kommerziellen Bereich gefragt?

Geris Ländlertipp vom 29. Juni 2016

Sie haben längst nicht mehr die Bedeutung wie einst, die Stammtische. Weil sich das Freizeitverhalten der Menschen in den letzten Jahren massiv verändert hat, kommen die einstigen Fiirabig-Bier-Stammtischrunden in den Beizen – wo es solche überhaupt noch gibt – kaum mehr zustande. Diesem Faktum fällt die für das gesellschaftliche Zusammenleben so wichtige sozialkulturelle Funktion des Stammtisches zum Opfer. Philosophische, politische Diskussionen finden darum ebenso kaum mehr statt wie der banale Klatsch über lokale bis globale Neuigkeiten. Realität, und damit tempi passati für einen Treffpunkt zur Meinungsbildung.

75 Jahre Jodlerklub Rosinlithal Welschenrohr

Der Jodlerklub Rosinlithal Welschenrohr feiert sein 75-Jahr-Jubiläum und begeistert am Gala-Abend das Publikum. Mit den Worten «Schön, dass es Euch git», ausgesprochen von der NWSJV-Präsidentin Silvia Meister wird die langjährige, leidenschaftliche Pflege der Traditionen und des Brauchtums unterstrichen.

425 Alphörner vor dem Dom in Mailand

Vom Engadiner Notar Not Carl wurden dem Guinness Buch der Rekorde 425 Alphornbläserinnen und -bläser gemeldet, die am 26. September 2015 vor dem Dom in Mailand ein Konzert gaben. Das sind mehr Alphörner, als jemals ausserhalb der Schweiz zusammen aufgetreten sind. Zeugen waren Tausende von begeisterten Zuschauern, darunter auch Bundesrat Ueli Maurer.