Beiträge

,

Geris Ländlertipp vom 13. Dezember 2017

Seit der ersten Sendung von «Viva Volksmusik» im Jahre 2011 vom eidgenössischen Ländlermusikfest in Chur lieferte das Schweizer Fernsehen in der Folge fünf weitere volkstümliche Samstagabend-Shows in die Schweizer-Stuben. Die Ausgabe 2011 noch von Kurt Zurfluh moderiert, führte in den nachfolgenden Live-Ausstrahlungen aus der Bodensee-Arena in Kreuzlingen Nicolas Senn durchs Programm. Mit der siebten Auflage von «Viva Volksmusik» präsentiert er am 27. Januar 2018 erneut eine bunte volksmusikalische Fülle von Jubilaren, Stars, Legenden, vielversprechendem Nachwuchs und diversen Überraschungen.

,

«Viva Volksmusik» mit Nicolas Senn

Mit einer weiteren Ausgabe der grossen Samstagabend-Show «Viva Volksmusik» präsentiert Nicolas Senn am 27. Januar 2018 im Schweizer Fernsehen live aus der Bodensee-Arena Kreuzlingen ein buntes volksmusikalisches Spektrum mit Jubilaren, Stars, Legenden, vielversprechendem Nachwuchs und diversen Überraschungen.

Schweizer Folk­lorenachwuchs-Wettbewerb

Am Samstag, 11. November 2014, findet in der Aula Cher in Sarnen eine weitere Auflage des Schweizer Folklorenachwuchs-Wettbewerbs statt. Anmeldungen werden bis am 27. Oktober entgegengenommen.

,

Geris Ländlertipp vom 8. Februar 2017

Persönlich kenne ich ihn bis dato nicht. Noch nicht. Christof Läuchli hat mir eine Mail geschrieben. Aus Glarus. Nicht im Paket jener Mails, die ich letzte Woche nach meinem Geris Ländlertipp zur TV-Sendung «Viva Volksmusik» erhalten habe. Mails notabene, die ein weiteres Mal bestätigen, dass Geschmäcker wirklich total verschieden sind. Den einen gefiel die bewusst auf Unterhaltung zielende Version des Urnerboden-Kafis. Andere reagierten wie ich (zugegeben) eher puritanisch und plädieren in der einzigen grossen Volksmusiksendung des Jahres für Ländlermusik ohne Vermischung mit andern Musikstilen.

Viva Volksmusik 2017

Nicolas Senn präsentiert live aus der Bodensee-Arena in Kreuzlingen, was die Schweizer Volksmusik zu bieten hat – mit all ihren Facetten. Er empfängt Spitzenformationen wie die Kapelle Waschächt, die Gupfbuebä, die Geschwister Küng oder die drei besten Nachwuchsformationen im Land. Neben traditioneller Volksmusik aus allen Landesteilen darf sich das Publikum auf einen Auftritt der Feldmusik Luzern oder eine Darbietung mit Schwyzerörgelern aus jedem Kanton der Schweiz freuen.

,

Geris Ländlertipp vom 18. Januar 2017

Mit Elan ins Neue, hiess der Titel des ersten Ländlertipps dieses Jahres. Darin verwiesen auf tolle, volksmusikalische Ereignisse bereits im eben angelaufenen Jahr. Verbunden mit dem Wunsch auch, das diesbezügliche Wohlbefinden möge doch gerne andauern, dürfen wir uns nun auf den letzten Samstag im Januar freuen. Zum fünften Mal aus der Bodensee-Arena in Kreuzlingen präsentiert Nicolas Senn «Viva Volksmusik».

,

Geris Ländlertipp vom 7. September 2016

Im nächsten Jahr werden im Rahmen der TV-Sendung «Viva Volksmusik» die Nachfolger des «Echo vom Paradiesli» erkoren. Die inzwischen bekannte und begehrte Jungformation gewann letztes Jahr den «Viva-Nachwuchspreis». Das Geschwister-Trio Simon, Michael und Alisha Reichmuth plus Ueli Ott aus Unteriberg wurden via Telefon-Voting der TV-Zuschauer aus drei Vorschlägen zur Siegerformation erkoren und stossen seither landauf und landab auf ein geradezu paradisisches Echo.

, ,

Sennische Impressionen

Traditionen werden im Appenzellerland intensiv und farbig gelebt. Der Hackbrettler und TV-Moderator Nicolas Senn war mit seinem Fotoapparat für einmal im bäuerlichen Umfeld unterwegs und präsentiert eine entsprechende Bildauswahl.

Geris Ländlertipp vom 26. Januar 2016

Vier Mal seit 2011 bot SRF im Hauptprogramm am Samstagabend eine volkstümliche Sendung mit Ländlermusik. Erstmals 2011 vom Eidgenössischen Ländlermusikfest in Chur und dann drei Mal aus der Bodensee-Arena in Kreuzlingen. Am nächsten Samstag empfängt Nicolas Senn in der fünften Ausgabe von «Viva Volksmusik» hochkarätige Gäste, die einen Querschnitt durch die Schweizer Volksmusikszene zelebrieren und einen rund zweistündigen Abend bester Volksmusik versprechen.

«Viva Volksmusik 2016» mit vielen Überraschungen

Am 30. Januar präsentiert Nicolas Senn aus der Bodensee-Arena in Kreuzlingen eine weitere facettenreiche TV-Livesendung unter dem Titel «Viva Volksmusik».

Der Berner Örgeliplausch, die Stelser-Buaba aus dem Bündnerland, ProHudiTschupp aus der Bundeshauptstadt, das Innerschweizer Akkordeonduo Martin Suter, die Original Appenzeller Striichmusig Neff, der Saxophonist Bruno Syfrig oder die Volksmusiklegende Sepp Trütsch mit der Big Band Thomas Biasotto sind nur einige der klingenden Rosinen der Samstagabendsendung.