Beiträge

,

Geris Ländlertipp vom 18. Oktober 2017

GeriKuehne_web

Er wird wahrlich ein goldener Samstag. Der in zehn Tagen. Da ist ländlermusikalisch so hochkarätiges Potential unterwegs, dass man nicht umhin kommt, darauf hinzuweisen. In der Pfarrkirche St. Martin in Schwyz wird am 28. Oktober um 15 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Verleihungsfeier der Goldene Violinschlüssel 2017 an den neuen Preisträger Dani Häusler überreicht. «Er geht als einer der jüngsten Empfänger in die Geschichte ein», schreibt das Vergabekomitee. Der 43-jährige ist in Unterägeri aufgewachsen und lebt heute in Schwyz.

,

50 Jahre Hess-Buebe

Die Hess-Buebe sind seit 50 Jahren miteinander unterwegs.

Seit einem halben Jahrhundert treten die Schwyzerörgeler Fredy und Seppi Hess aus Küssnacht gemeinsam auf und bereiten mit ihrer Musik im ganzen Land viel Freude. Die Hess-Buebe und ihre Bassistin Jrène Wallimann sind aber nicht nur auf dem Giigebänkli beliebt, sondern werden von vielen Musikkollegen auch als treue und interessierte Zuhörer im Publikum geschätzt.

,

Geris Ländlertipp vom 18. Januar 2017

GeriKuehne_web

Mit Elan ins Neue, hiess der Titel des ersten Ländlertipps dieses Jahres. Darin verwiesen auf tolle, volksmusikalische Ereignisse bereits im eben angelaufenen Jahr. Verbunden mit dem Wunsch auch, das diesbezügliche Wohlbefinden möge doch gerne andauern, dürfen wir uns nun auf den letzten Samstag im Januar freuen. Zum fünften Mal aus der Bodensee-Arena in Kreuzlingen präsentiert Nicolas Senn «Viva Volksmusik».

Erinnerung an Küssnacht 1991

kuessnacht

Vor 25 Jahren wurde mit dem 6. Eidgenössischen Ländlermusikfest Geschichte geschrieben. Vom 6. bis 8. September 1991 fand das denkwürdige Fest in Küssnacht am Rigi statt, von welchem die Musikanten und Besucher gleichwohl noch heute schwärmen.

,

Geris Ländlertipp vom 9. März 2016

WachterWeb

Erstmals in der Geschichte des «Goldenen Violinschlüssels» sind mit dem Ehepaar Heidi und Ruedi Wachter zwei Personen gleichzeitig ausgezeichnet worden. Ein Novum. Wie der Verein «Goldener Violinschlüssel» schreibt, sei es einmalig, was die beiden für den Nachwuchs und die Volksmusik ganz allgemein geleistet hätten. Wer die Wachters kennt, kann solche Erkenntnisse nur bestätigen. Seit Jahrzehnten sind sie auch als brillante Akkordeonisten und Komponisten unterwegs.