, , ,

Unspunnen-News vom 29. August 2017

Ugspunne

Gesucht: Unspunnenstein

Kommt der gestohlene Unspunnenstein zurück? Das war die grosse Frage am heutigen Tag des Steinstossens anlässlich des Unspunnenfests in Interlaken. Bis zur Stunde ist der Stein nicht aufgetaucht. Doch das OK rund um Präsident Ueli Bettler hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass der Stein doch noch zurückkommt. Der Mittwoch wird erneut von den jüngeren Unspunnenbesuchern geprägt sein, es steht der erste Tag der nationalen Schulpromotion bevor.

Die Hoffnung war berechtigt, dass der gestohlene Original-Unspunnenstein heute nach Interlaken zurückkommt. Bis zur Stunde ist der Stein nicht aufgetaucht. Doch das OK rund um Präsident Ueli Bettler hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass der Stein doch noch den Weg nach Interlaken findet. Ueli Bettler rief anlässlich des Thementages «Steinstossen» die Urheber des Diebstahls auf, den Stein während des Fests doch noch zurückzubringen, denn so Ueli Bettler: «Jetzt können wir ihn noch gebrauchen, jetzt ist das Thema aktuell!». Die Geschichte bleibt auf jeden Fall spannend und mysteriös zugleich.

Unabhängig der Festorganisation haben Jodlerinnen und Jodler sowie Volksmusikantinnen und Volksmusikanten unter dem Namen «D Unspünneler» im Vorfeld des Unspunnenfestes ein neues Unspunnenlied produziert, das dem Wunsch des OK’s bereits vorgriff: «Unspunnestei, chumm wieder hei!» wird gesungen und beschreibt unterhaltend die bewegte Geschichte des Unspunnensteins. Die CD «Ugspunne guet!» mit dem Unspunnenlied der Unspünneler und viel weiterer starker Volksmusik kann jetzt während dem Fest mit dem Code «Unspunnen» zum Spezialpreis von nur 20 Franken angefordert werden!

Start zur nationalen Schulpromotion
Unter dem Patronat der Erziehungsdirektion Kanton Bern können Schulen der ganzen Schweiz von Mittwoch bis Freitag mit Spezialprogrammen ihre Schulreisen, Projekttage und Fachexkursionen an das Unspunnenfest organisieren. Für die teilnehmenden Klassen stehen ganz verschiedene Aktivitäten bereit und die Schüler können unter dem Motto «Traditionssport – bärenstark!» oder «Brauchtum – neu entdeckt!» Themen wie Schiessen, Hornussen, Steinstossen, Schwingen, Fahnenschwingen, Volkslied/Chor, Jodeln, Alphornblasen, Alphirten & Landfrauen, Drehorgel und Tambouren entdecken. Als Ergänzung dazu kann der Besuch in der Jungfrau Region mit verschiedenen Attraktionen und Ausflugszielen kombiniert werden. Geeignet sind die Angebote insbesondere für die Mittel- und Oberstufe (3. – 9. Schuljahr).

Schiessen und Hornussen im Fokus
Morgen Mittwoch um 11.30 Uhr eröffnet das Festgelände auf der Höhematte. Auf der Aussenbühne werden die Besucher bis abends 22.00 Uhr von verschiedenen volkstümlichen Formationen unterhalten. Auf der Höhematte West ist den ganzen Nachmittag Zielgenauigkeit angesagt, wenn die Schützen ihren Sport auf einer 10-m Schiessanlage demonstrieren (14.00 bis 18.00 Uhr). Wer sein Können im Schiesssport testen möchte, kann dies gegen ein Startgeld von CHF 3.00 machen. Auch die Hornusser werden Unspunnen beehren und zum Demonstrationsturnier einladen (14.00 bis 18.00 Uhr, Höhematte West). Am Abend ist dann ein erstes Mal echte Partystimmung mit «ChueLee» im grossen Festzelt angesagt.

www.unspunnenfest.ch