Einträge von pd

, , ,

Unspunnen-News vom 30. August 2017

Am Mittwoch starteten die Aktivitäten zur dreitägigen nationalen Schulpromotion anlässlich des Unspunnenfests. Die Schulpromotion stiess auf reges Interesse bei Schülern und Lehrpersonen und ist mit rund 1’000 Schülern ausverkauft. Auf dem Aussengelände standen die Themen Schiessen und Hornussen im Fokus. Der Donnerstag wartet mit Aktivitäten rund ums Alphorn und Fahnenschwingen auf.

, , ,

Unspunnen-News vom 29. August 2017

Kommt der gestohlene Unspunnenstein zurück? Das war die grosse Frage am heutigen Tag des Steinstossens anlässlich des Unspunnenfests in Interlaken. Bis zur Stunde ist der Stein nicht aufgetaucht. Doch das OK rund um Präsident Ueli Bettler hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass der Stein doch noch zurückkommt. Der Mittwoch wird erneut von den jüngeren Unspunnenbesuchern geprägt sein, es steht der erste Tag der nationalen Schulpromotion bevor.

, , ,

Unspunnen-News vom 28. August 2017

Am Montag erfolgte in Interlaken der Start in die Unspunnenwoche mit verschiedenen Thementagen rund um Brauchtum und Tradition. Am ersten Tag des äusserst abwechslungsreichen Wochenprogramms standen die Alphirten und Landfrauen im Fokus. Unspunnen-Besucher erfreuten sich am Bauernmärit im Kursaalgarten und dem kulinarischen Highlight des Unspunnenfests, dem Auftischet. Das Thema Steinstossen kommt am Dienstag voll auf seine Rechnung.

,

24 Alphörner, zwei Jodlerchöre, vier Zithern und eine Orgel

Die Alphornbläsergruppe Oberaargau unter der musikalischen Leitung von Max Sommer, die Organistin Yuko Ito, die Jodlergruppen Sunntigs Zwaschple und Grottefluh sowie das Zitherensemble Zitherklänge geben Mitte Oktober in der reformierten Kirche von Herzogenbuchsee gleich zweimal ein in dieser Art einmaliges Konzert.

, , ,

Unspunnen-News vom 27. August 2017

Der erste Sonntag am Unspunnenfest in Interlaken stand ganz im Zeichen des Unspunnen-Schwingets, dem sportlichen Highlight der Schwingsaison 2017. Stucki Christian heisst der hochverdiente Sieger des Unspunnen-Schwingets. Der Schwyzer Remo Schuler ist der Sieger des Unspunnen-Steinstossens. Der Montag wartet mit dem Bauernmärit und dem kulinarischen Highlight des Unspunnenfests auf.

, , ,

Unspunnen-News vom 26. August 2017

Das Schweizer Trachten- und Alphirtenfest Unspunnen führt vom 26. August bis 3. September 2017 Jung und Alt aus Stadt und Land und über Regionen und Sprachgrenzen hinweg zusammen. Am Samstag startete das langersehnte Fest mit dem äusserst fröhlichen Tag der Jugend, der grossen Eröffnungsfeier sowie dem Unterhaltungsabend des Unspunnen-Schwingets in das neuntägige Programm.

,

250 Bauernhoftiere im Ballenberg

Das Motto der Saison «Wir lassen die Sau raus! Jetzt überraschend nah» auf dem Ballenberg wird zur Zeit intensiv ausgelebt. Dabei können die Besucherinnen und Besucher über 250 Bauernhoftiere hautnah erleben. Nico, ein Ballenberg-Fan, ist im Museum immer wieder sichtbar und leitet die Besucherinnen und Besucher. Am Wochenende vom 9. und 10. September 2017 können zudem im Rahmen des Bauernhoftiertages zahlreiche Maultiere und Esel bestaunt werden, die dem Ballenberg einen Besuch abstatten.

,

Naturjodeltreffen Gais

Das Rotbach-Chörli Bühler organisiert zirka alle fünf Jahre ein Naturjodeltreffen im Oberstufenzentrum Gais. Dieses Jahr findet dieser spezielle Anlass am 19. August 2017 statt.

,

Jodlerwanderung Lyssach

Jeder der der gerne «Urchigs» und typisch Schweizerisches erleben möchte ist am Samstag, 19. August, in Lyssach genau am richtigen Ort. Rund um Lyssach findet erstmals eine Joderwanderung statt. Die mitmachenden Jodlervereine kommen aus unterschiedlichen Regionen der Schweiz. Ziel der Wanderung ist es, den Besuchern die verschiedenen Facetten, musikalisch sowie kulinarisch, aus den fünf Teilverbänden zu zeigen.

,

Wiggertaler Blaskapelle mit Jodel

Musik ist eine Leidenschaft, die viele Menschen verbindet. Das wissen auch die Musikanten der Wiggertaler Blaskapelle und so lassen sie sich immer wieder auf neue musikalische Projekte ein. Dank der Komponistin und Arrangeurin Evi Güdel-Tanner – Schwester der Wiggertaler-Dirigentin Theres Müller-Tanner – hat die Blaskapelle mittlerweilen ein Repertoire von etwa zwanzig Jodelliedern zur Verfügung um Jodel und Blasmusik in einer besonderen Art verschmelzen zu lassen.